Christian Alexander Müller gehört zu den Leading Men der deutschsprachigen Musicalszene. Seit 20 Jahren steht der junge Künstler auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten.

Der geborene Chemnitzer debütierte in seiner Heimatstadt als Erster Knabe in Mozarts DIE ZAUBERFLÖTE. Als Nick wer er in der deutschen Erstaufführung von FAME an der Oper Chemnitz zu erleben. In LES MISERABLES begeisterte er u.a. als Marius, Enjolras und Javert in Chemnitz, Detmold, Berlin und Dessau. Weitere große Erfolge feierte Christian Alexander Müller 2002 als Luigi Lucheni und Kaiser Franz-Joseph in Kunzes und Levays ELISABETH am Colosseum Theater Essen. Dort begeisterte er auch als Radames sowie als Zoser in Elton Johns und Tim Rices AIDA das Publikum.

2006 brillierte Christian Alexander Müller zum 20- jährigen Jubiläum von DAS PHANTOM DER OPER im Colosseum Theater Essen als weltweit jüngstes Phantom aller Zeiten.

Bei den Bayreuther Festspielen 2007 sang er im Festspielchor. Er kreierte den Victor Frankenstein im gleichnamigen Musical FRANKENSTEIN in Wien. Bei den Wörthersee Festspielen 2008 war er erneut als Radames in AIDA zu erleben. In der Konzertreihe MUSICAL STARS IN CONCERT war er in ELEGIES FOR ANGELS, PUNKS AND RAGING QUEENS und in ASPECTS OF A.L.WEBBER zu hören. 2008 ist er Gründungsmitglied der Dresdner Oh-Töne - Die Musicalwerkstatt. Seit 2008 spielte er die Rolle des Tony in WEST SIDE STORY am Opernhaus in Chemnitz, Kiel, Hagen und bei den Bad Hersfelder Festspielen. Dort wurde ihm für seine Interpretation der Rolle des Tony der Bad Hersfelder Zuschauerpreis 2009 verliehen. 2010 war er als Jo (Don Jose) bei der Welturaufführung von CARMEN - EIN DEUTSCHES MUSICAL bei den Bad Hersfelder Festspielen zu hören. An der Oper Chemnitz, Dortmund und am Landestheater Coburg war er im Musical-Klassiker EVITA als Chè zu erleben. Seit 2010 gehört er zu den Gründungsmitgliedern der MUSICAL TENORS.

2011/2012 stand Christian Alexander Müller in seiner Paraderolle als Tony für Aufführungsreihen der WEST SIDE STORY in Magdeburg, bei den Bad Hersfelder Festspielen und am Landestheater Coburg auf der Bühne. Wo er auch mit Webber's TELL ME ON A SUNDAY sein vielbeachtetes Regie Debüt gab. In der Konzertreihe MUSICAL STARS IN CONCERT präsentierte er erstmalig seinen Solo Abend SOMETHING BEAUTIFUL - MEINE MUSICALWELT. Seit 2011 unterrichtet Christian Alexander Müller an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig im Hauptfach Gesang/Musical. Als Radames in AIDA kehrt er an die Oper Chemnitz zurück und war als Jamie in DIE LETZTEN 5 JAHRE im Chemnitzer Kabarett zu erleben. Im Vatikan - Rom kreierte er in der Stückpräsentation von KOLPING die Titelpartie. Beim Gastspiel der Originalproduktion von ELISABETH in Triest kehrte er nach 10 Jahren zurück zu Kaiser Franz Josef. Als Edmont Dantes debütierte er in der Deutschland Premiere von DER GRAF VON MONTE CHRISTO an der Musikalischen Komödie Leipzig. Als Anatoly war er erstmals in CHESS am Theater Gera/ Altenburg zu erleben. 2012 gründete er gemeinsam mit Nadine Wagner die Produktionsfirma Heartmade Productions und ist seither deren Künstlerischer Leiter. Im Winter 2012 stand er in Konzertanten Aufführungen von DAS PHANTOM DER OPER im Wiener Ronacher Theater in der Titelrolle auf der Bühne. Am Staatstheater Kassel war er 2013 als Malgaldi in EVITA zu sehen. An der Musikalischen Komödie Leipzig stand er als Siegmund und Siegfried in der Uraufführung von WAGNERS DING MIT DEM RING auf der Bühne. In Chemnitz inszeniert er BABYTALK und in Leipzig DIE LETZTEN 5 JAHRE. 2014 gastiert er am Staatstheater Wiesbaden als Magaldi in EVITA, am Landestheater Detmold als Tony in WEST SIDE STORY und gibt sein Rollendebut als Lord Ravenal in SHOW BOAT am Landestheater Linz. In Leipzig inszeniert er an der HmT DEZEMBERLIEDER von Maury Yeston. 

Zur Zeit bereitet sich Christian Alexander Müller auf sein Rollendebut als Jean Vealjean in LES MISÈRABLES am Landestheater Linz unter der Regie von Matthias Davids vor. Die Premiere ist am 27.September 2014.